Bayreuth

Die Universitäts- und Festspielstadt Bayreuth

Historisch gewachsen als markgräfliche Residenz und weltberühmt durch die Richard-Wagner-Festspiele, ist die größte Stadt Oberfrankens mit rd. 72.000 Einwohner heute eine moderne Wirtschafts-, Kongress- und Universitätsstadt.

Bayreuth bietet mit dem Markgräflichen Opernhaus, reizvollen Schlössern, die historische Parkanlage Eremitage sowie dem Festspielhaus seinen Einwohnern / Besuchern kulturellen Genuss auf höchstem Niveau.

Bayreuth verfügt darüber hinaus selbst über zahlreiche Freizeiteinrichtungen und bietet zusätzlich als Tor zum Fichtelgebirge und zur romantischen Fränkischen Schweiz zu jeder Jahreszeit unmittelbaren Zugang zu überregional bekannten Naherholungsgebieten.

Wirtschaftlich geprägt ist Bayreuth als Sitz der Regierung von Oberfranken durch zahlreiche Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Als ansässige Industrieunternehmen sind zu erwähnen z. B. British American Tabacco (moderne Zigarettenfabrik), EON Kundenservice Netz GmbH, Gebrüder Maisel KG (Privatbrauerei), Cherry GmbH (Computerzubehör), Grundig AG (Diktiergeräte) und die Basell Bayreuth Chemie GmbH.
Die beiden Hochschulen und die ansässigen weiterführenden Schulen ziehen etwa 12.000 Studierende in die Stadt und sorgen neben dem gediegenen internationalen Flair der Festspiele in der Stadt für eine hohe Attraktivität in puncto Bildungsinfrastruktur.

Verkehrstechnisch ist Bayreuth über die Bundesautobahnen A9 (Berlin/München) und A70 (Bamberg/Schweinfurt) gut und schnell mit dem Auto zu erreichen. Der nächstgelegene internationale Flughafen Nürnberg liegt ca. 60 Autominuten entfernt. Der Bahnhof bietet als regionaler Express-Verkehr Anschlussmöglichkeiten zum Großraum Nürnberg.